Straßen Hinweise


Landscape View, Cortona in Tuscany

Wenn Sie in Cortona sind, verlassen Sie die Stadt durch den Borgo San Domenico, fahren Sie die Contesse Straße hinab und, am Ende der Straße angekommen, biegen Sie links ab und gleich danach rechts, Richtung Perugia, Ossaia, Terontola.
Sie fahren jetzt im Val d’Esse, das Tal des Baches Esse, eines Nebenflusses des Canale Maestro della Chiana; 3 Km rechts finden Sie das Bauernhaus „La Renaia“. Die Landschaft ist hell und freundlich und mit Kirchen, romanischen Pfarreien, Villas, Palästen und massiven und schlichten ländlichen Häusern bedeckt. Das Bauernhaus befindet sich der Straße entlang, die nach Süden, nach dem Trasimenischen See führt. Links liegt das Dörfchen von Montalla, ein ländliches Ortschaft mit einer St. Johann geweihten Kirche, die im 1243 entstand. Rechts liegt das kleine Dörfchen von San Marco in Villa, dessen kleine romanische Kirche, die auf das 14. Jahrhundert zurückgeht, nach vielen Umarbeitungen, noch den originellen ländlichen Charme bewahrte. Vor dem Bauernhaus erhebt sich der Hügel von Sepoltaglia, auf dessen mit Zypressen und Steineichern bedeckten Gipfel, die einfache romanische Kirche von Santa Maria steht, die schon in einer Schenkungsurkunde vom Jahr 1049 erwähnt wurde.
Im Altertum war die Kirche von einem heute zerstörten Schloss flankiert.

Landscape View

Gemäß der Tradition entstand der Ortsname „Sepoltaglia“ aus den Graben, die die karthagische Soldaten nach dem siegreichen Kampf gegen die Römer (217 v.Chr.) gruben um die im Kampf Gefallene zu begraben. Einige Gelehrten behaupten, dass, gemäß einer neuen Auslegung der historischen Texten und der geographischen-militärischen Hypothesen, die Kampf in diesem Tal statt gefunden habe.
Am Ende des Tales, das zum einmal häufig vom Esse Bach überfluteten Chiana Tal abfällt, kommen Sie nach Ossaia, dessen Ortsname auf die punische Kriege zurückzuführen ist.
Dieses Dörfchen (im Altertum befanden sich hier römische Villas, wie es von archäologischen Ausgrabungen bewiesen ist) war lange ein Grenzort zwischen dem Großherzogtum der Toskana und dem Kirchenstaat und dies beweist, wie dieses Gebiet eine große strategische und wirtschaftliche Bedeutung hatte.
Bei Bummeln durch diese ländliche Straßen auf der Suche nach den Spuren der Vergangenheit werden Sie viel Spaß haben!

Wenn Sie von Norden oder Süden auf die A1 (Autostrada del Sole) anreisen, verlassen Sie die Autobahn an der „Valdichiana“ Ausfhart und fahren Sie auf die Superstrada, Richtung Perugia. Fahren Sie weiter an den Cortona Ausfahrten vorbei und verlassen Sie die Superstrada an der Castiglione del Lago Ausfhart.
Fahren Sie weiter Richtung Cortona, an Terontola und Riccio vorbei und biegen Sie rechts ab Richtung Ossaia. Fahren Sie durch das Dörfchen und werden Sie uns links an der langen geraden Straße entlang finden.
Wenn Sie aus den nördlichen (Bologna – Pisa – Florenz) oder südlichen (Rom – Neapel) Flughäfen anreisen, können Sie auf dieselbe Route fahren.
Mit dem Zug sollte man in Terontola aussteigen.

Nearby Tourist Towns
Firenze Km 110 Perugia Km 53
Siena Km 80 Pienza Km 40
Arezzo Km 30 Assisi Km 75
Montepulciano Km 25 Orvieto Km 80
Chianciano Terme Km 45 Castiglion del lago Km 22
Gubbio Km 50 Montalcino Km 60
Sansepolcro Km 60 LagoTrasimeno Km 10
Roma Km 190    
Services
Market Km 3
Manege Km 5
Hospital Km 12
Golf Perugia Km 50
Golf Casentino Km 65
Golf Club Esse Km 15
Golf Club Panicale Km 26
 

Apartment Check–in: Scegli la dataNights: People: Child: Invia