Religiöser Rundgang

Le celle, Cortona

Die zahlreiche monumentale Kirchen des Cortona Gebietes, die franziskanische Geistlichkeit, die mystische und harmonische Landschaft tragen dazu bei, Cortona zu einem idealen Reiseziel zu machen für die, die auf der Suche nach geistlichen Anreizen und Meditationsorten sind. Cortona ist mit der Entstehung des Franziskanismus verbunden. Die Einsiedelei Le Celle wurde tatsächlich vom Heiligen Franzikus, als er zum Erstenmal im 1211 in Cortona war, gegründet. Bei diesem am Hang des Sant Egidio Berges gelegenen Kloster waren, neben St. Franziskus, Bruder Elia Coppi, St. Bonaventura und St. Anton von Padua .
Die Kirche von St .Franziskus wurde unter der Bauleitung von Bruder Elia Coppi, Anhänger des Heiligen Franziskus und zweiter General des Orden des Heiligen Franziskus im 1245 erbaut. Die gotische Kirche von St. Franziskus, mit einem großen mittleren Rosenfenster und eleganten zweibogigen Fenstern an beiden Seiten und in der Apsis, beherbergt im Inneren das letzte Werk von Pietro Berrettini (Pietro da Cortona), die „Maria Verkündigung“ und weitere wertvolle Gemälde, Frescomalereien und die Gebeine des Bruders Elia Coppi.

Die hoch am Gipfel des Cortona Hügels gelegene Basilika von Santa Margherita beherbergt im Inneren, auf dem Hauptaltar, in einer Silberurne die Gebeine der heiligen Margherita (die Silberurne wurde im 1646, nach Entwurf von Pietro Berrettini angefertigt) und ist durch einen steilen mit den „Via Crucis“ Nischen von Severini bestückten Panoramweg erreichbar.
Vom Vorplatz aus genießt man eine wunderschöne Aussicht über das Valdichiana, die Trasimenische See, die Amiata und Cetona Bergen und die Ebene die westlich, nach Siena und nord-östlich nach Arezzo ausläuft.
Die Basilika-Heiligtum wurde der Heiligen Margherita (1247-1297) geweiht, die für ihr mutiges Leben, dramatischen Übertritt und humanitäre Werke für die Armen und für die Kranken verehrt ist.
Die Kirche wurde durch mehrere Veränderungen des ehemaligen aus dem 13. Jahrhundert stammenden Oratorium errichtet und im 19. Jahrhundert fast vollständig umgebaut. Von der ursprüngliche Kirche bleiben nur noch das Rosenfenster von Giovanni Pisano, der Glockenturm und die Außenwände des Chores erhalten.

Santa Margherita Nuova Church, Cortona

Die Kirche von San Niccolò steht auf einem mit Zypressen umgebenen Platz und beherbergt im Inneren einen von Luca Signorelli bemalten Banner und eine doppelseitig bemalte Tafel mit Madonna mit Bambino und die Heiligen Peter und Paul vom selben Künstler. Auf einem gemütlichen und ruhigen Platz, wovon man eine wunderschöne Aussicht auf den Sant’Egidio Berg und die Ebene hat, steht der Dom von Santa Maria, der am Standort einer ehemaligen romanische Kirche aus dem 11. Jh. erbaut wurde; der Glockenturm wurde im 1556 von Francesco Laparelli errichtet.
Im Inneren befinden sich wertvolle Gemälde von Ludovico Cardi, Andrea Commodi, Alessandro Allori und Pietro da Cortona. Von besonderen Interesse sind Kandelaber, Reliquienschreinen, Kelche und Kirchengeräte, die in der Sakristei ausgestellt sind. Zahllose weitere Kirchen, worunter einige recht imposant und andere die fast zufällig zu entdecken sind, machen diese Stadt, wo die Vermischung vom Heiligen und Profanen überall zu beobachten ist, unvergesslich.

San Niccolò church, Cortona

Außerhalb der Stadtmauer, auf halber Höhe am Berghang, erhebt sich einsam und majestätisch die Kirche von Santa Maria delle Grazie al Calcinaio, die im 1485, nach Plänen von Francesco di Giorgio Martini aus Ziegel – und Sandstein errichtet wurde. Da diese Materialen sehr bröcklig sind, sind heute viele der Verzierungen an der Außenseite der Kirche, wie es für andere Denkmäler der Stadt, kaum mehr zu sehen.
Außerhalb des Tores Porta Colonia, führt eine steile Straße zum Platz worauf sich die Kirche von Santa Maria Nuova erhebt. Arbeiten an der Kirche, die mit einer harmonischen halbkugeligen Kuppel bestückt ist, wurden nach Plänen von Giovan Battista Infregliati initiiert und von Giorgio Vasari angefertigt.
Zahllose weitere Kirche und Kirchlein sind sicher sehenswert und, dank einer guten Straßenmarkierung, leicht erreichbar.


Wohnungen Check–in: Scegli la dataTage: Leute: Kind: Invia